Suche starten
Pharma-News: Verpackungstechnik
» Verpackungstechnik
RSS buchen
24.10.2018 | 15:12
Für 70 % der Konsumenten entscheidet beim Einkaufen auch die Nachhaltigkeit der Verpackung Verpackungsdesign muss grundlegend geändert werden

Projekt zu intelligenten Verpackungen erhält rund 1,8 Millionen Euro

Bonn - Unter der Projektleitung der Universität Bonn entwickeln Partner aus Wissenschaft und Industrie intelligente Verpackungssysteme für Kühlprodukte.

Intelligente Verpackungen
Ministerin Julia Klöckner übergibt Förderbescheid Projekt zu intelligenten Verpackungen unter Führung der Universität Bonn erhält rund 1,8 Millionen Euro. (c) proplanta
Auf den Packungen soll je nach Lagerung und Transport individuell angezeigt werden, wie lange die Lebensmittel noch haltbar sind. Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner übergab jetzt persönlich die Zuwendungsbescheide über insgesamt rund 1,8 Millionen Euro.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange ein Lebensmittel bei sachgerechter Aufbewahrung zum Verzehr geeignet ist. Allerdings kann ein Lebensmittel schon vorher verderben, wenn die vorgeschriebene Lagertemperatur nicht eingehalten oder die Kühlkette unterbrochen wird. In der kühlen Jahreszeit wiederum kann es auch durchaus sein, dass ein Lebensmittel länger „frisch“ bleibt – aber wegen des Mindesthaltbarkeitsdatums bereits vorher im Müll landet.

Ein Konsortium unter Projektleitung des Instituts für Tierwissenschaften der Universität Bonn will nun intelligente Verpackungen so weiterentwickeln, dass sie die tatsächliche Haltbarkeit in Echtzeit an jedem Punkt der Supply-Chain anzeigen. Durch diese zusätzlichen Informationen sollen logistische Prozesse optimiert, der Qualitätszustand und die Sicherheit der Produkte verbessert sowie die Ausschüsse in den Lebensmittelketten reduziert werden.

Partner des Vorhabens sind die Universität Bonn (Koordination), die Universität Bayreuth, die Europäische Fachhochschule, die Fachhochschule Münster sowie die Unternehmen WOLF Wurstspezialitäten GmbH, Genusshandwerker GmbH & Co. KG, Bizerba Labels & Consumables GmbH, European EPC Competence Center GmbH, Landpack GmbH und Metro Logistics Germany GmbH. Im Fachbeirat sind Freshpoint, VITSAB International AB, CRYOLOG und Varcode vertreten.

Kontakt für die Medien:
Prof. Dr. Judith Kreyenschmidt
Institut für Tierwissenschaften der Universität Bonn
Tel. 0228/73-3886
E-Mail: j.kreyenschmidt@uni-bonn.de
Pd
Kommentieren
Drucken
Schlagworte
Intelligente-Verpackungen Mindesthaltbarkeitsdatum

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Sie befinden sich: Pharma-News: Verpackungstechnik » Verpackungstechniknach oben
Nachrichten
Unternehmen
Markt
Umwelt
Prozesstechnik
Verpackungstechnik
IT + Medien
Gesetz + Recht
Logistik
Veranstaltungen
Wissenschaft
Karriere
Neuerscheinungen
Pharma-Wetter
Premium-News
Archiv

Pharmanachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Pharma-Suchbegriffe
RSS-Channel
Veranstaltungen
Messen
Kongresse
Workshops
Symposien
Seminare
Sonstiges

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote
Infothek
Ratgeber
Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Premium-News

zur Anmeldung
© PharmaFactory 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.
Klick für Seitenübersicht